Dr. Katharina Mahne

*1977 in Augsburg, ein Sohn

Diplom-Studium in Berlin (Soziologie, Psychologie & Politikwissenschaften)
Promotion zur Dr. phil. mit einer Arbeit zum Thema Großelternschaft

Langjährige Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Zentrum für Altersfragen (DZA)
Leiterin des Deutschen Alterssurveys (DEAS), der größten deutschen Studie
zum Thema Alter und Älterwerden (bis 2017)

Zertifizierte Weiterbildung zum systemischen Coach an der Fachhochschule Potsdam
(Leitung: Prof. Dr. Heiko Kleve)

2018 – 2020 Ausbildung zur Körpertherapeutin (E.S.T. Anton & Irmtraud Eckert)

Fortbildungen & Interessen

Diverse Fort- und Weiterbildungen in Projektmanagement- und Führungsthemen (FU Berlin)
Shiatsu Basiskurs (Berliner Schule für Zen-Shiatsu)
Fotoklasse29 (imago fotokunst, künstlerische Leitung: Oliver S. Scholten)
MBSR (Johannes Schäfer, Berlin)
Zürcher Ressourcen Modell (Hanna Kunze, vierfältig)
Langjährige Praxis von Hatha-Yoga sowie verschiedener aktiver und passiver Meditationstechniken

Was mich sonst noch ausmacht

Es gibt für mich nichts Spannenderes als die Vielfältigkeit und den Erfahrungsreichtum menschlicher Lebenswege. Ich bin davon überzeugt, dass es wichtig ist, sich immer mal wieder in Frage zu stellen. Gut mit sich selbst in Kontakt zu sein, auf die eigenen Fähigkeiten zu vertrauen und das Leben im Einklang mit den ganz eigenen Werten und Vorstellungen zu gestalten. In diesem Sinne teile ich mein Wissen zum Thema Älterwerden nicht länger nur mit dem Computer-Bildschirm, sondern mit den Menschen, um die es geht.

Eine aktuelle Auswahl meiner wissenschaftlichen Publikationen rund um das Thema Alter

Klaus, D. & Mahne, K. (im Erscheinen): Partnerschaft und Familie im Alter. In: Hank, K., Schulz-Nieswandt, F., Wagner, M. & Zank, S.(Hrsg.). Alternsforschung. Handbuch für Wissenschaft und Praxis, Baden-Baden: Nomos

Mahne, K., Wolff, J.K., Simonson, J. & Tesch-Römer; C. (2017)(Hrsg.). Altern im Wandel: Zwei Jahrzehnte Deutscher Alterssurvey (DEAS); Wiesbaden: Springer VS. Das ganze Buch können sie hier kostenlos herunterladen.

Mahne, K., Wolff, J.K., Simonson, J. & Tesch-Römer; C. (2017). Altern im Wandel: Zwei Jahrzehnte Deutscher Alterssurvey. In: Mahne, K., Wolff, J.K., Simonson, J. & Tesch-Römer; C. (Hrsg.). Altern im Wandel: Zwei Jahrzehnte Deutscher Alterssurvey (DEAS); Wiesbaden: Springer VS.

Berner, F., Mahne, K., Wolff, J., Tesch-Römer, C. (2017). Wandel von Teilhabe und Integration älterer Menschen – ein politikorientiertes Fazit. In: Mahne, K., Wolff, J.K., Simonson, J. & Tesch-Römer; C. (Hrsg.). Altern im Wandel: Zwei Jahrzehnte Deutscher Alterssurvey (DEAS); Wiesbaden: Springer VS.

Wetzel, M., & Mahne, K. (2016). Raus aus der Gesellschaft? Ruhestand beeinflusst Exklusionsempfinden in Deutschland (Out of society? Retirement affects perceived social exclusion in Germany). Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 49(4):327-34.

Aktuelle Vorträge

Steinbach, A., Mahne, K., Klaus, D. & Hank, Karsten (2018): Stabilität und Veränderung in familialen Generationenbeziehungen zwischen 1996 und 2014 in Deutschland; Vortrag auf dem 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) „Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen“; Universität Göttingen, 24. – 28. September 2018

Mahne, K. (2017). Älter werden und alt sein. Lebensgefühl und materielle Lebenssituation im letzten Lebensviertel. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Auf der Schwelle – eine Generation plant ihren Ruhestand“; Haus auf der Alb, Bad Urach; Organisation: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg