Coaching verbinden Viele mit Karriereplanung. Sich neue Tätigkeitsfelder erschließen, berufliche Ziele anvisieren und die nächsten strategischen Schritte planen – das sind typische Themen, um einen Coach aufzusuchen. Was aber, wenn das Berufsleben in die letzte Kurve geht? Was gibt es da noch zu be-coachen? Im Grunde ganz ähnliche Dinge: Was will ich tun und wie erreiche ich das?

Vielen Menschen fällt es erst einmal leicht, jede Menge Ideen für die Zeit nach dem Beruf zu entwickeln. Nicht selten aber kommt es vor, dass mit dem Wegbrechen der Routinen aus dem Arbeitsalltag auch das Gerüst für die gesamte Tagesstruktur wegfällt. Ideen und Pläne sind zwar da – aber bei der Umsetzung hakt’s. Andere wiederum fürchten die viele freie Zeit, den Verlust von Anerkennung und fühlen sich auf’s Abstellgleis gesetzt. Menschen, die sich rechtzeitig und bewusst mit ihrem Ruhestand auseinandersetzen, fällt es leichter, sich an diese neue Lebensphase anzupassen. Das haben verschiedene Studien gezeigt. Auch nach der ‚Karriere‘ macht Planung also Sinn. Und hier komme ich ins Spiel!

Mit Klarheit und Gelassenheit in den Ruhestand

Als Ruhestandscoach unterstütze ich Sie dabei, sich selbst noch einmal neu auf die Spur zu kommen. Über viele Jahre bestimmt der Arbeitsalltag Ihr Leben. Da können andere Dinge schon mal außer Acht geraten. Im Gespräch mit mir gewinnen Sie Klarheit darüber, was Ihnen ganz persönlich Sinn gibt im Leben und wie Sie Ihre Zeit im Ruhestand gestalten wollen. Welche Aspekte Ihres bisherigen Lebens möchten Sie beibehalten, was verabschieden, was neu beginnen? Helfen kann ein Blick in die Biographie: Was sind Ihre Lebensthemen, welche Lebensregeln haben Sie bisher befolgt?

Im Coaching arbeiten wir mit Zielen und nicht mit Problemen. Das ist ungewohnt, denn in der Regel können wir spontan sehr gut benennen, was für Probleme wir gerade haben – aber eher schlecht sagen, was für Ziele wir verfolgen. Vor Ihnen liegen bis zu 20 Jahre Leben im Ruhestand – für diese lange Zeit erfüllen Ziele verschiedene wichtige Funktionen. Ein klar formuliertes Ziel gibt Ihnen Orientierung, es gibt den Weg vor. Es gibt Ihnen Gelassenheit – Sie wissen was zu tun ist und müssen nicht immer neu grübeln. Und schließlich gibt es Ihnen Gelegenheit, sein Erreichen zu feiern!

Nicht immer läuft es so wie geplant – diese Erfahrung hört mit dem Ruhestand nicht auf. Vielleicht brauchen Ihre Eltern plötzlich Unterstützung oder Sie haben Schwierigkeiten, Ihre Pläne in die Tat umzusetzen. Im Coaching machen wir uns dann Ihre vielen Jahre Lebenserfahrung zunutze. Wo und wie sind Sie bisher erfolgreich mit schwierigen Situationen umgegangen? Wer kann Sie unterstützen? Was ist vielleicht sogar ein Vorteil Ihrer Schwierigkeiten? So entwickeln Sie für sich persönlich eine passende Strategie für Herausforderungen und gehen gestärkt aus dem Coaching.

Mein Coaching funktioniert ohne Ratschlag

Das Besondere an Coaching ist, dass es ohne Ratschlag seitens des Coaches funktioniert. Auch das ist vielleicht ungewohnt, denn im Austausch mit nahestehenden Personen fragen wir häufig um Rat – und bekommen ihn meistens. Als Coach werde ich Ihnen keine Lösung vorschlagen und auch keinen Rat geben. Denn Sie sind die Expertin und der Experte für Ihr Anliegen. Ich unterstütze Sie mit meinen Fragen dabei, Ihre eigenen Lösungen zu entwickeln. Jede Lebenssituation, jedes Coaching und jeder Prozess ist sehr individuell, sodass allgemeine Ratschläge nicht funktionieren können. Sie selbst bestimmen im Coaching die Zutaten und das Rezept für Ihren Ruhestand.

Mein Coaching ist wissenschaftlich fundiert

Wussten Sie zum Beispiel, dass junge und alte Menschen sich viel weniger voneinander unterscheiden, als Menschen mit unterschiedlichem Bildungsabschluss? Für unseren Blick in die Welt und unsere Lebenssituation ist das Alter also viel weniger entscheidend, als wir häufig annehmen. Meine langjährige Erfahrung aus der Altersforschung ermöglicht mir einen realistischen Blick auf das Älterwerden. Auch bei den Methoden, mit denen ich arbeite, lege ich Wert darauf, dass sie etabliert und wirkungsvoll sind. Eine Studie der Universität Heidelberg hat gezeigt, dass ein mehrwöchiges Gruppen-Coaching zur Vorbereitung auf den Ruhestand positive Auswirkungen hat. Schauen Sie mal hier – ich biete Ihnen genau ein solches Gruppen-Coaching an.

Mein Coaching ist vielfältig

Ihre Themen rund um den Ruhestand können Sie mit mir klassisch in der Eins-zu-Eins Situation bearbeiten. Schätzen Sie den Austausch mit anderen in der gleichen Lebenssituation, dann passen meine Gruppen-Angebote gut zu Ihnen. Vielleicht geht es aber gar nicht um Sie selbst – sondern um Ihre Mitarbeiterschaft? Auch dann arbeite ich gerne mit Ihnen zusammen. Mein Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Angebote. Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

 

 

 

Markiert in:         

One thought on “Was macht eigentlich ein Ruhestandscoach?

  • 1. Februar 2018 um 17:45
    Permalink

    Liebe Frau Dr. Mahne,
    vielen Dank für den Einblick in Ihr Arbeitsfeld. Ich bin durch Zufall auf Ihren Blog gestoßen und finde das Thema „Ruhestandscoaching“ – auch wenn es (noch) nicht direkt in meinem Fokus ist – überaus interessant. Zum Glück weiß ich jetzt auch, an wen ich mich wenden kann, wenn es so weit ist.
    Herzliche Grüße,
    Peggy Jacob

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.